1.Dezember . WELT - AIDS- TAG

Nach unten

1.Dezember . WELT - AIDS- TAG

Beitrag  rike am So Nov 29, 2009 2:06 am

avatar
rike

Anzahl der Beiträge : 3130
Anmeldedatum : 17.10.09
Alter : 44
Ort : LK Wolfenbüttel

http://hummelbabys.bplaced.net/Forum/

Nach oben Nach unten

Re: 1.Dezember . WELT - AIDS- TAG

Beitrag  lizzie am So Nov 29, 2009 2:25 am

na klar kann jeden treffen.
danke fürs einstellen , I love you
avatar
lizzie

Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 15.10.09
Ort : villa kunterbund

http://www.jacksonandworld.de

Nach oben Nach unten

Re: 1.Dezember . WELT - AIDS- TAG

Beitrag  Cherub am So Nov 29, 2009 10:01 am

Guten Morgen liebe Rike-Alex!!

Danke, daß du auf dieses Thema noch einmal aufmerksam machst.
Es ist so wichtig und beherrscht unseren Planeten nun schon seit Jahrzehnten.
Ich kann mich noch erinnern, als vor ca. 25 Jahren dieses Thema in die Öffentlichkeit kam. Und soviele Millionen Menschen sind seither daran gestorben, erkrankt.

Soviele Kinder sind dadurch zu Waisen geworden.....unglaublich.
Es gibt in Afrika Regionen, in denen quasi eine ganze Generation (altersmäßig nämlich so ziemlich meine) weggestorben ist und eine Generation im Alter von Jocelyne alleine auf sich gestellt nun durch dieses Leben gehen muss. Es ist eine so große Schande für die Menschheit.

Es wird dann immer viel erzählt von Aufklärung und Verhütung usw. Das ist ja alles auch gut und richtig. Aber ich habe wirklich ein Jahrzehnt mit Afrikanern verbracht und ich weiß leider ziemlich genau wie dort die "Herren der Schöpfung" ticken. Da können noch so viele Entwicklungshelfer kostenlos Kondome verteilen. Solange der Mann im Haus (der am liebsten stundenlang mit Kumpels unter einem schattigen Baum über alles und jenes diskutiert, während die Frau auf dem Feld arbeitet) sich selbst, seinen Reichtum und seine Altersvorsorge über die Anzahl seiner Kinder definiert--kommt man da kaum weiter. Zumal ein afrikanischer Mann in der Regel die Frau als Eigentum betrachtet, die nicht mal ungefragt den Mund öffnen darf. Bis sich in dem diesem jahrtausende alten Denkmuster etwas dauert, da wird noch viel Zeit vergehen. Gerade die afrikanischen Männer sind in ihrem Ego und Stolz sehr kompliziert. Weiß ich leider aus eigener Erfahrung...

Natürlich ist mir klar, daß Aids nicht nur in Afrika herrscht. Es gibt da sehr viele Baustellen und andere Strukturen in den Ursachen, jedoch ist halt der schwarze Kontinent überproportional betroffen.

Einen strahlend schönen Sonntag wünsche ich Euch allen.

Ich knuddele euch alle :-))

Gaby
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: 1.Dezember . WELT - AIDS- TAG

Beitrag  rike am So Nov 29, 2009 11:39 am

Gaby-Möhne schrieb:
Ich kann mich noch erinnern, als vor ca. 25 Jahren dieses Thema in die Öffentlichkeit kam. Und soviele Millionen Menschen sind seither daran gestorben, erkrankt.

oh jaa.. ich kann mich auch gut daran erinnern..... vllt liegt es auch daran das ich ja auf Grund meines Alters eine der ersten Generationen bin die während der Pubertät mit dem Thema AIDS konfrontiert wurde, also in der Zeit in der die eigene Sexualtität beginnt "interessant" zu werden - daher kommt sicher das ich mich für Aufklärung und für Kondome etc einsetze ( auch wenn mein kirchl. Chef die Dinger vertreufelt Mad Mad )

Leider wissen viele Jugendliche heute nicht mehr so gut über AIDS bescheid und ich hoffe das sich das bald wieder ändert .. es geht uns alle an!!
avatar
rike

Anzahl der Beiträge : 3130
Anmeldedatum : 17.10.09
Alter : 44
Ort : LK Wolfenbüttel

http://hummelbabys.bplaced.net/Forum/

Nach oben Nach unten

Re: 1.Dezember . WELT - AIDS- TAG

Beitrag  Cherub am So Nov 29, 2009 1:00 pm

Leider wissen viele Jugendliche heute nicht mehr so gut über AIDS bescheid und ich hoffe das sich das bald wieder ändert .. es geht uns alle an!![/quote]

Hallo Rike-Alex,

ich finde das richtig gut,daß du da auf diesem Sektor aktiv bist. Mein voller Respekt geht an dich.
Du hast recht, es geht uns alle an, aber leider verschwinden wie so oft solche Themen im aktuellen Tagesgeschehen - und irgendwann sind diese Meldungen dann nicht mehr interessant genug. Schweinegrippe ist da ja viel sensationeller - es gibt ja immerhin schon 15 (?) Todesfälle - sorry, jeder Einzelne ist auch hier schlimm genug. Aber manchmal fragt man sich wirklich wohin sich die Prioriäten verschieben. Diese Frage ist dann auch wieder leicht zu beantworten, wenn man sich vor Augen führt, welche Interessen wo hinter stehen und wer woraus den meisten kurzfristigen Profit scheffeln kann.

Aufklärung bei Jugendlichen/Kindern ist echt ein Hammer-Thema. Und da ich ja nun eine Tochter habe, die auch darein wächst, merke ich erst wie schwierig und auch unangenehm ich solche Gespräche empfinde. Das ist aber völlig unabhängig davon wie gut unser Verhältnis sonst ist. Ich bin da schon auch an meine Schamgrenzen gestossen, was für mich eine erstaunliche Erfahrung war.
Letztlich werden aber unsere Kiddies heute schon in der Grundschule mit dem Thema Sexualität erstmalig konfrontiert, so daß man sich als Eltern da eh nur schwer raushalten kann. Meine Tochter sagte bereits einmal zu mir, daß wenn sie mal einen Freund haben sollte, der ohne Aids-Test nicht in ihr Bett käme. Da bin ich echt hinterrüber gekippt. Klar, sie weiß jetzt noch nicht, was diese Krankheit bedeutet, aber letztlich ist sie schon darauf ein wenig sensibilisiert, vorsichtig zu sein, aufzupassen.

Gerade zu Beginn des Jahres ist hier bei uns in der Gegend ein schlimmer Fall von Kindesmissbrauch, Verschleppung und Tötung gewesen, der die Eltern der ganzen Region in Panik versetzte. Auch Jocelyne hatte Angst alleine einen Fuß auf die Straße zu setzen und wich fast nicht mehr von meiner Seite.
Es wurde bundesweit darüber berichtet, als die 8jährige Kardelen aus Paderborn bei uns am Möhnesee tot aufgefunden worden ist. Ich weiß noch, wie die Polizei bei uns im Dorf von Geschäft zu Geschäft ging und Leute befragte. Ganz ganz ganz entsetzlich.
Es hat Monate gedauert, bis Kinder, Eltern und Lehrer und Kindergärtnerinnen wieder zur Normalität fanden.

Das hat aber nur am Rande etwas mit unserem Hauptthema Aids zu tun. Ich bin mal wieder abgeschweift.Sorry.

So, Ihr Lieben....
Ich wünsche Euch allen einen besinnlichen ersten Advent und viel Spaß bei allem, was ihr tut.

Gott möge euch alle schützen

Love & Peace
Gaby
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: 1.Dezember . WELT - AIDS- TAG

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten