gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Seite 5 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter

Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:12 pm

Ich bin es leid

Das man mir nicht verzeiht,
war zu allem bereit.
Aber die Zeit wohl nicht soweit.
Ich bin es leid,
hier zu sein,
so ganz allein,
allein, mit mir,
mit meinem Schmerz, im Herz,
will hier weg,
von diesem Ort.
Will dahin wo Frieden ist
für mich in meinem Herz
ohne diesen Schmerz.
Will dahin wo Menschen sind
die mich kennen,
sich zu mir bekennen.
Sie sind aber hinfort
an einem fernen Ort.
Weit weg von hier,
weit weg von mir.
Möchte bei ihnen sein
dann bin ich nicht mehr so allein.


Unbekannt
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:15 pm

Die Tränen der Frauen

Ein kleiner Junge fragte seine Mutter:
"Warum weinst du?"

"Weil ich eine Frau bin," erzählte sie ihm.

"Das versteh ich nicht," sagte er.

Seine Mama umarmte ihn nur und sagte:
"Und das wirst du auch niemals."
Später fragte der kleine Junge seinen Vater:
"Warum weint Mutter scheinbar ohne einen Grund?"
"Alle Frauen weinen ohne Grund," war alles,
was sein Vater sagen konnte.

Der kleine Junge wuchs heran, wurde ein
Mann und fragte sich immer noch,
warum Frauen weinen.

Endlich rief er das Höchste Wesen an, und als
das Höchste Wesen ans Telefon kam
fragte er: "Höchstes Wesen, warum weinen
Frauen so leicht?"

Das Höchste Wesen sagte: " Als ich die Frau
machte, musste sie etwas Besonderes sein.

Ich machte ihre Schultern stark genug,
um die Last der Welt zu tragen,
doch sanft genug, um Trost zu spenden.

Ich gab ihr eine innere Kraft,
um sowohl Geburten zu ertragen,
wie die Zurückweisungen,
die sie von ihren Kindern erfährt.

Ich gab ihr eine Härte,
die ihr erlaubt weiterzumachen,
wenn alle anderen aufgeben
und ihre Familie in Zeiten von
Krankheit und Erschöpfung zu
versorgen, ohne sich zu beklagen.

Ich gab ihr Gefühlstiefe, mit der sie ihre
Kinder immer und unter allen Umständen liebt,
sogar wenn ihr Kind sie sehr schlimm verletzt hat.

Ich gab ihr Kraft, ihren Mann mit seinen
Fehlern zu ertragen und machte
sie aus seiner Rippe, damit sie sein
Herz beschützt.

Ich gab ihr Weisheit, damit sie weiß, dass
ein guter Ehemann niemals seine Frau verletzt,
aber manchmal ihre Stärke und ihre Entschlossenheit testet,
unerschütterlich zu ihm zu stehen.

Und zum Schluss gab ich ihr eine Träne zum Vergießen. Die ist
ausschließlich für sie, damit sie davon Gebrauch macht,
wann immer es nötig ist.

Siehst du: Die Schönheit der Frau ist nicht
in der Kleidung, die sie trägt,
die Figur, die sie hat oder in der Art,
wie sie die Haare trägt.

Die Schönheit einer Frau muss in ihren Augen
erkannt werden, weil sie das Tor zu ihrem Herzen sind, der Ort,
an dem Liebe wohnt.


Tutj Hinekahukura Arenui
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:18 pm

Was ich mir wünsche

Ich wünsche mir ein Zuhause.
Ich wünsche mir, das ich einen Menschen finde, der mich liebt, genau so
wie ich ihn lieben will.
Ich wünsche mir, das ich um meiner Selbst willen geliebt werde,
und nicht um das was mal aus mir werden könnte.
Ich wünsche mir, das die Menschen mehr miteinander reden.
Ich wünsche mir, das jedes Kind eine Familie hat
und immer jemanden zu dem es kommen kann wenn es ihm nicht gut geht.
Ich wünsche mir, das die Menschen in Frieden neben und miteinander leben
Ich wünsche mir, das das Leben in vielen Dingen einfacher wäre.
Ich wünsche mir Glück und Gesundheit für die, die mir am Herzen liegen
und für alle die ich gar nicht kenne.
Ich wünsche mir, das ich die Menschen, die mir nahe stehen glücklich
und ihnen auch mal eine Freude machen kann.
.
Und Glück wünsche ich mir auch für mich.
Ich wünsche mir, das die Menschen ehrlich zueinander sind
und nur lügen, wenn es einen guten Zweck erfüllt.
Ich wünsche mir, das nicht mehr jeder auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist
und auch mal neben sich schaut.
Ich wünsche mir, das die Menschen nicht so schnell vergessen,
das es immer jemanden gibt, dem es schlechter geht als einem selbst.
Ich wünsche mir, das man andere immer nur so behandelt
wie man selber behandelt werden will.
Ich wünsche mir, das die Menschen einander nicht mehr so oft weh tun.
Ich wünsche mir, das nachgedacht wird, bevor man etwas sagt.
Ein falsches Wort, auch wenn es nicht so gemeint ist,
kann so viel zerstören.
Und es bedarf viel mehr Worte etwas Zerstörtes wieder aufzubauen.
Ich wünsche mir, das die Sonne jeden Morgen aufgeht,
und ihren Lauf aufs neue nimmt.
Ich wünsche mir, das auch der Mond und die Sterne immer da sind,
wenn ich zum Himmel schaue.
Ich wünsche mir, das im Frühjahr die Blumen wieder blühen.
Ich wünsche mir Beständigkeit.
Ich wünsche mir Verständnis.
Verständnis traurig zu sein, wenn ich traurig bin,
zu lachen, wenn ich lachen will und still zu sein, wenn ich still sein will.
Ich wünsche mir, das ich mehr Verständnis für meine Mitmenschen habe.
Ich wünsche mir Stärke, um auch in dunkelsten Stunden
nicht von meinem Weg abzukommen.
Ich wünsche mir, das ich keiner Schwierigkeit aus dem Weg zu gehen brauche,
weil ich immer jemanden habe, der meinen Weg mit mir gemeinsam gehen will.
Ich wünsche mir Mut, um vor dem Leben nicht davonlaufen zu wollen,
selbst wenn es schwierig und unangenehm wird.
Ich wünsche mir, das ich immer ein offenes Ohr für andere habe.
Ich wünsche mir in den Arm genommen zu werden.,
ohne das ich vorher darum bitten muss.
Ich wünsche mir Romantik und schöne Stunden zu zweit in meinem Leben.
Ich wünsche, das andere von mir lernen können.
Ich wünsche mir die Menschen, die ich liebe vor Unheil bewahren zu können.
Ich wünsche mir, das ich nicht vergessen werde.
Ich wünsche mir, das ich immer weiß wer ich bin.
Ich wünsche mir immer dankbar sein zu können,
auch für die schlechten Dinge die ich im Leben erfahren muss.
Ich wünsche, das ein Mensch an mich glaubt, sich nicht abwendet,
und weiter an meiner Schale kratzt, auch wenn ich es ihm schwer mache.
Ich wünsche mir Schutz, wenn es dunkel um mich wird.
ich wünsche mir Geborgenheit und Zärtlichkeit.
Ich wünsche mir, das ich weiter hoffen kann.
Ich wünsche mir, nicht mehr ausgelacht oder belächelt zu werden.
Ich wünsche mir einen Laden, in dem ich all meine Wünsche kaufen kann.
Ich wünsche mir, das ich weiterhin Wünsche habe.
Ich wünsche, das ich meine Wünsche im kleinen für mich erfüllen kann.


unbekannt
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:19 pm

Die Flucht

Die tiefe Traurigkeit in dir
und der Versuch davonzulaufen.
Es war nicht zu übersehen!
Vor mir kannst du nicht weglaufen,
weil ich nicht mehr da bin.
Die einzige Person vor der du wegläufst,
bist du selbst!


Unbekannt
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:20 pm

Der unwissende Mann

Mein lieber Mann, sagt die Frau
ich muss dir etwas gestehen:
ich war dir gestern Abend untreu.
Ich traf ihn ganz zufällig.
Wir saßen im Restaurant
und sprachen über Gott und die Welt,
über lieben und hassen,
über Freude und Angst,
über Jungsein und Altwerden,
über leben und sterben.
Über alles was mir so lange gefehlt hat
und du mir nicht geben kannst!
Ach so, sagte der Mann
und lachte erleichtert,
wenn weiter nichts war.......


Unbekannt
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:21 pm

Das mit der Eifersucht

Eifersucht hat nichts zu tun
mit der Liebe
die man für den anderen empfindet.
Eifersucht hat zu tun
mit der Liebe
die man für sich selbst nicht hat.


Jörg Pfennig
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:23 pm

Wegweiser

Was mich mutlos macht
ist, dass es so schwer ist
zu sehen wohin ein Weg geht
zum Recht und zur sicheren Zukunft.
Aber was mir dann wieder Mut macht
ist, dass es so leicht ist
zu sehen wo Unrecht geschieht
und das Unrecht zu hassen.

Und auch wenn es nicht leicht ist
gegen das Unrecht zu kämpfen,
so verliert man dabei
doch nicht so leicht seine Richtung,
denn das Unrecht leuchtet so grell
und verbreitet so starken Geruch,
dass keiner die Spur des Unrechts verlieren muss.

Wenn der Weg zum Recht und zur Zukunft
dunkel ist und verborgen,
dann halte ich mich an das Unrecht,
das liegt sichtbar mitten im Weg
und vielleicht wenn ich noch da bin
nach meinem Kampf mit dem Unrecht
werde ich dann ein Stück
vom Weg zum Recht erkennen.


Erich Fried
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:24 pm

Drei Wünsche

Ich wollte manchmal
ich wäre so erfahren
wie ich alt bin
oder auch nur
so klug
wie ich erfahren bin
oder wenigstens
so glücklich
wie ich klug bin
aber ich glaube
ich bin
zu dumm dazu


Erich Fried
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:25 pm

Neue Kräfte

Es gibt Situationen in unserem Leben,
in denen wir uns verletzt oder einsam fühlen...
Aber ich glaube, dass diese Zeiten,
in denen wir ziellos umherirren und alles um uns herum
zu zerbrechen scheint,
eigentlich eine Herausforderung für uns sind.
Wir versuchen verzweifelt
an der Sicherheit der Vergangenheit festzuhalten,
aber ganz unwillkürlich ...überwinden wir alle Probleme
und erlangen ein neues Verständnis, ein neues Bewusstsein
und neue Kräfte.
Es ist fast so, als müssten wir diesen Schmerz
und diesen Kampf durchmachen, um zu wachsen
und neue Höhen zu erreichen.


Unbekannt
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:26 pm

Liebessterne

Liebessterne meiner Träume
führen sanft mich durch die Nacht..
In das Land der Zärtlichkeit,
schwebe ich behütet, sacht.

Und Gefühle stiller Sehnsucht
fließen in ein Perlenlicht,
das wie heller Wunderglanz
bis in meine Seele bricht.

Über mir ein ewig Leuchten,
einem sanften Lächeln gleich,
stillt mein tief verborgnes Sehnen
und macht meine Seele reich.


Unbekannt
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:27 pm

Wo lernen wir

Wo lernen wir leben
und wo lernen wir lernen
und wo vergessen
um nicht nur Erlerntes zu leben?

Wo lernen wir klug genug zu sein
die Fragen zu meiden
die unsere Liebe nicht einträglich machen
und wo
lernen wir ehrlich genug sein
trotz unserer Liebe
und unserer Liebe zuliebe
die Fragen nicht zu meiden?

Wo lernen wir
uns gegen die Wirklichkeit zu wehren
die uns um unsere Freiheit
betrügen will
und wo lernen wir träumen
und wach sein für unsere Träume
damit etwas von ihnen
unsere Wirklichkeit wird?


Erich Fried
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 2:29 pm

Die beiden Hände

Es sagte einmal die kleine Hand zur großen Hand:
Du große Hand, ich brauche Dich,
weil ich bei Dir geborgen bin.
Ich spüre Deine Hand,
wenn ich wach werde und Du bei mir bist,
wenn ich Hunger habe und Du mich fütterst,
wenn Du mir hilfst, etwas zu greifen und aufzubauen,
wenn ich mit Dir meine ersten Schritte versuche,
wenn ich zu Dir kommen kann, weil ich Angst habe.
Ich bitte Dich: bleibe in meiner Nähe und halte mich.
Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand:
Du kleine Hand, ich brauche Dich,
weil ich von Dir ergriffen bin.
Das spüre ich,
weil ich viele Handgriffe für Dich tun darf,
weil ich mit Dir spielen, lachen und herumtollen kann,
weil ich mit Dir kleine, wunderbare Dinge entdecke,
weil ich Deine Wärme spüre und Dich lieb habe,
weil ich mit Dir zusammen wieder bitten und danken kann.
Ich bitte Dich: bleibe in meiner Nähe und halte mich.


Gerhard Kiefel
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  danceoflife am So Mai 16, 2010 4:58 pm

affraid ..WOW..ich weiss grad gar net..welches dieser "Gedichte"....mich mehr berührt... I love you sunny
avatar
danceoflife

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 19.10.09

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am So Mai 16, 2010 5:17 pm

danceoflife schrieb:affraid ..WOW..ich weiss grad gar net..welches dieser "Gedichte"....mich mehr berührt... I love you sunny

Hi Sandra,

irgendwie stecken die gerade alle so in mir drin. Chaos hoch "n". Daher wahrscheinlich mein "Posting-Flash"....
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  danceoflife am So Mai 16, 2010 5:32 pm

..dann immer raus damit...bei mir ist das "Tagesform"..was mich grad "anmacht"...und die ist eben oft unterschiedlich..heute hab ich mir nun das rausgesucht..

Manchmal wünschte ich...

ein Engel käme und nähme mich in die Arme.
Wenn alle andern mir die kalte Schulter zeigen.

Manchmal wünschte ich...
ein gutes Wort dringt an mein Ohr,
wenn die schlimmen Nachrichten meine Seele lähmen.

Manchmal wünschte ich...
einen freundlichen Blick, der mir begegnet,
wenn Blicke mich schneiden und wir aneinander erstarren.

Manchmal wünschte ich mir einen Engel
der mich an die Hand nimmt und mit einem Händedruck mich spüren lässt:
Ich bin mit dir und für dich da.
avatar
danceoflife

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 19.10.09

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  danceoflife am So Mai 16, 2010 5:54 pm

..und dann fiel mir das noch "in die Hände"..

Leben

Leben ist eine Gelegenheit, nutze sie
Leben ist eine Schönheit, bewundere sie
Leben ist eine Wonne, koste sie
Leben ist ein Traum, verwirkliche ihn
Leben ist eine Herausforderung, stell dich ihr
Leben ist eine Pflicht, leiste sie
Leben ist eine Reise, vollende sie
Leben ist ein Spiel, spiele es
Leben ist teuer, schätze es
Leben ist Reichtum, bewahr ihn
Leben ist Liebe, genieß sie
Leben ist ein Geheimnis, lüfte es
Leben ist ein Versprechen, erfülle es
Leben ist Leid, überwinde es
Leben ist Kampf, nimm ihn an
Leben ist eine Tragödie, sei gefasst
Leben ist Abenteuer, wage es
Leben ist, ist Leben, erhalte es
Leben ist Glück, mach es.
avatar
danceoflife

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 19.10.09

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:37 pm

Die Brücke

Je ernsthafter wir in uns gehen,
desto mehr finden wir zueinander.
Der Weg zum anderen führt
über die seltsame Brücke
der eigenen inneren Welt.
Der Mensch, der sich selbst kennt,
findet um sich Brüder und Schwester,
und wer sich nicht kennt,
wird um sich nur Fremde sehen.

Was uns vom anderen trennt,
ist die Trennung von uns selbst

Ulrich Schaffer
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:38 pm

Die Wege der Liebe

Liebe findet tausend Wege zum Herzen des Mitmenschen. Wege, auf denen du wortlos sagst:
Ich hab‘ dich gern.


©️ Phil Bosmans
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:40 pm

Zart

Die Liebe gleicht der Morgenröte,
das Licht des Tages lässt sie verblassen.
Die Freundschaft ist wie der Gesang der Amsel,
zart wie ein Hauch,
doch er begleitet dich den ganzen Tag!


Aus China
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:41 pm

Leben

Mit jemand leben oder in jemand leben ist ein großer Unterschied.
Es gibt Menschen, in denen man leben kann, ohne mit ihnen zu leben,
und umgekehrt. Beides zu verbinden ist nur reinster Liebe und
Freundschaft möglich.


Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:42 pm

Möge dein Arm nicht erlahmen,
wenn du die Hand zur Versöhnung ausstreckst.
Möge dein Fuß nie müde werden,
wenn du auf deinen Widersacher zugehst.
Mögen dir Flügel eines Engels wachsen,
wenn du von diesem Gang zurückkehrst.


Irischer Segen
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:43 pm

Ich wünsche dir,
dass sich die Liebe
wie eine pulsierende Ader
durch dein Leben zieht.

Mögest du immer wieder spüren,
wie wichtig du für andere Menschen bist
und wie heilsam deine Worte
auf sie wirken.

Mögen dich zugleich stets
Gesten der Zärtlichkeit umfangen,
die dich aufblühen lassen
und dein Dasein
in beglückender Weise
mit Sinn erfüllen.


Christa Spilling-Nöker
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:43 pm

Ich sehne mich nach einfachen Formen, nach einer stillen, natürlichen Lebensweise, wo Herz zum Herzen spricht und wo man das Beste hat, was man haben kann: Ehrlichkeit, Liebe, Freiheit.

Theodor Fontane
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:45 pm

Das Unwichtige zu vergessen,
ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen,
das Wesentliche zu erkennen...


Erich Limpach 1899 - 1965
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Cherub am Mo Mai 17, 2010 7:46 pm

"Ich liebe Dich"

ich würde dich immer wieder finden,
müsste ich auch suchen
hier, dort oder im tal der tränen.

ich würde dich immer wieder finden,
denn ich liebe dich
mehr als mich.

ich würde dich immer wieder lieben,
müsste ich auch leiden
hier, dort oder in tal der tränen.

ich würde dich immer wieder lieben,
denn meine liebe zu dir
ist mein ewiges leben!
avatar
Cherub

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 25.10.09
Alter : 48
Ort : Warstein-NRW

Nach oben Nach unten

Re: gedichte & gebete zum nachdenken ,träumen und diskutieren

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten